Kategorie: Hofarbeiten

Verfrühungsvlies – ein wichtiger Helfer

Wir starten im Salzkammergut etwas später in die Gemüsesaison als in den fönbegünstigten Gebieten wie Eferding, Machland oder Tirol. So setzen wir unsere ersten Pflanzen etwa in der Kalenderwoche 12 (Mitte/Ende März) ins Freiland, während in anderen Gebieten schon zirka in der Woche 9 (Anfang März) damit begonnen wird. Aber egal in welchem Gemüsegebiet in Österreich,

Hydrolate vom Straussn-Kräutergut

Auf dem Straussn Kräutergut produziere ich in unserer großzügig und modern ausgestatteten Manufaktur mit einer Kupferdestille hochwertige Kräuter-Hydrolate. Die Kräuter dazu sind handverlesen und stammen aus meinem eigenen Kräutergarten. Wichtig ist mir auf Chemie, Pestizide oder synthetische Stoffe zu verzichten. Hydrolate werden durch Wasserdampfdestillation der Kräuter gewonnen. Sie enthalten die wasserlöslichen Pflanzeninhaltsstoffe, in Spuren auch

Im Holundergarten vom Wastlhof

Die Verarbeitung von Holunder hat in unserem Betrieb bereits Tradition. Seit fast 30 Jahren erzeugen wir am Wastlhof in Aichlham einen Edelbrand aus den schwarzen Beeren, die auch Bestandteil der einschlägigen Superfood-Listen sind. Seit mehreren Jahren verwenden wir den schwarzen Holunder auch für Mischsäfte mit Äpfeln und Birnen. Weil nicht jedes Jahr ausreichend Holunder auf

Kompostierung & Bio-Kreislaufwirtschaft

Unser Betrieb besteht aus drei Sparten, welche ineinandergreifend eine tolle Kreislaufwirtschaft ermöglichen: Biologische Landwirtschaft, Bio-Bäckerei und Kompostierung. Heute möchten wir euch unsere Kompostierung näher vorstellen. Öffnungszeiten Kompostannahmestelle: Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr Komposterde Anhand biogener Abfälle, welche mit effektiven Mikroorganismen vorfermentiert werden, haben wir ein optimales Ausgangsmaterial um eine qualitativ hochwertige Komposterde zu erzeugen. Dieser

Schnapsbrennen nach dem Maria Theresien Brennrecht

Seit über 50 Jahren erfüllt im Winter regelmäßig ein angenehmer Geruch die Luft bei uns am Hof – es ist Zeit, die Maische zu verarbeiten und in hochprozentige Köstlichkeiten zu verwandeln. Leidenschaft seit über 50 Jahren Die Kunst der Obstverwertung beherrscht Rolands Vater, Brennmeister Karl Pühringer, nach so vielen Jahren hervorragend. Das beweisen die zahlreichen

Natürliche Obstsäfte vom Wastlhof

Im Oktober gibt es bei der Obstverarbeitung am Wastlhof eine Menge zu tun. Mit der Ernte der Äpfel und Birnen laufen viele Arbeitsprozesse nahezu gleichzeitig ab. Sammeln, Auslese und Reinigung. Most pressen, Einmaischen und Schnapsbrennen – und ganz besonders die Herstellung von Obstsaft. Birnen- & Apfelsaft Neben kleineren Mengen an Birnensaft (Winawitzbirnen und Speckbirnen) und

Maisernte am Troadlaufergut

Wie jedes Jahr zwischen Mitte September und Anfang Oktober wird bei uns der Mais geerntet. Da wir keinen eigenen Mähdrescher zur Maisernte besitzen, übernimmt bei uns am Betrieb dies ein Lohnunternehmer mit dem wir schon viele Jahre zusammenarbeiten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Maissilage (ganze Pflanze für Wiederkäuer), CCM = CornCopMix (Schweinemast) und dem Ganzkorn (ungeschrotet

Unsere Kartoffeln – vom Feld auf den Teller

Aus gegebenem Anlass möchte ich euch diese Woche zeigen, welchen Weg unsere Kartoffeln meistern müssen, um auf den Teller zu gelangen. Den Anbau und die Pflege möchte ich in diesem Bericht nicht ausführlich erklären, dazu wird es zu einem anderen Zeitpunkt einen geben. Nur so viel: Wir bauen unsere Kartoffeln im Zeitraum von Mitte März

Unkraut – raumübergreifendes Kleingrün oder doch ein Problem

Natürlich ist die Unkrautbekämpfung bei einem Gemüseanbaubetrieb wie unserem ein großes und wichtiges Thema. Allerdings haben wir über die Jahre viel dazugelernt und sehen das Unkraut auf unseren Feldern und in unseren Folientunneln mittlerweile eher locker. Wir benötigen und möchten keine chemisch „reingespritzten“ Gemüsekulturen, auch wenn das so manches vereinfachen und viel Zeitersparnis mit sich bringen würde. Außerdem