Hydrolate vom Straussn-Kräutergut

Slider_Straussn-Kraeutergut_Kraeuter-Trocknen

Auf dem Straussn Kräutergut produziere ich in unserer großzügig und modern ausgestatteten Manufaktur mit einer Kupferdestille hochwertige Kräuter-Hydrolate. Die Kräuter dazu sind handverlesen und stammen aus meinem eigenen Kräutergarten. Wichtig ist mir auf Chemie, Pestizide oder synthetische Stoffe zu verzichten.

Hydrolate werden durch Wasserdampfdestillation der Kräuter gewonnen. Sie enthalten die wasserlöslichen Pflanzeninhaltsstoffe, in Spuren auch ätherische Öle. Hydrolate werden teils aus getrockneten und teils aus frischen Kräutern gewonnen.

Destillationsablauf am Beispiel von Pfefferminzhydrolat

Dazu gieße ich frisches Quellwasser in die Destille und befülle anschließend den oberen Teil mit z.B. getrockneten zerkleinerten Pfefferminzblättern.

 

Nachdem der Kühler aufgesetzt ist fülle ich kaltes Wasser ein, starte die Destillation und stelle die bereits gereinigten Flaschen unter den Kondensatablauf. Sobald das Hydrolat in feinem Strahl zu rinnen beginnt, verbreitet sich ein herrlicher Duft in meiner Kräuterküche und
ich fühle mich wie während der Erntezeit im Feld.

Nebenprodukt Ätherisches Öl

Das Ergebnis kann sich sehen lassen – zu meiner Freude habe ich auch etwas ätherisches Öl gewonnen.

Im Gegensatz zu anderen Herstellungsformen, steht bei mir die Gewinnung von Hydrolat im Vordergrund und das ätherische Öl ist ein Nebenprodukt, statt anders herum.

Nach einigen Wochen Ruhepause im dunklen kühlen Keller kann ich das Hydrolat verkosten und genießen.

DAs gewisse etwas für jeden Drink

Aus dem Pfefferminzhydrolat lassen sich zum Beispiel wunderbar Eiswürfel herstellen. Sie verleihen unter anderem einem  „Hugo“ ein unvergleichliches Aroma .In Bildern versuche ich das Geschmacks- und Geruchserlebnis zu zeigen.

Mein persönliches Hugo-Rezept: Eiswürfel aus Pfefferminzhydrolat, Holundersirup, Mineralwasser, Prosecco, Zitrone und frische Minze.

Ich werde oft gefragt wofür Hydrolate verwendet werden – sie sind vielfältig verwendbar – in der Küche zum Beispiel eignen sich die Hydrolate zum Würzen (Zitronenthymian passt perfekt zu Fisch), zur Parfümierung von Speisen (Lavendelhydrolat zu Mousse au Chocolat) und bei der Herstellung von Drinks sind sie auch als Geschmacksgeber in Getränken ohne Zusatz von Zucker ein Erlebnis.

Eure Andrea Göschlberger

Andrea Göschlberger

Andrea Göschlberger

Andrea Göschlberger ist mit ihrem Straussn Kräutergut seit März 2021 Mitglied in unserem Verein. Neben den hochwertigen Kräuter-Hydrolaten und Tees, die sie in ihrem Hofladen in Kleinreith verkauft, bietet sie interessante Workshops rund um Kräuter an.
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar