Wasser – Quell des Lebens

Michi Wasser zugeschnitten

Was das Blut für den Menschen, ist das Wasser für die Erde. Es ist für uns das wichtigste Hilfsmittel überhaupt. Nur mit genügend Wasser können unsere Pflanzen wachsen, aber auch für viele andere Schritte der Gemüseproduktion benötigen wir viel von diesem wertvollen Nass.

Die Jungpflanzenproduktion

Hier wird die Erde vor der Aussaat schon mit Wasser versetzt um einen festen Pflanzwürfel zu erhalten. Während der Jungpflanzenanzucht gießen wir unsere Pflanzen händisch täglich ein bis dreimal (je nach Witterung und Jahreszeit). Auch sofort nach der Pflanzung werden unsere Schützlinge natürlich gut mit Wasser angegossen, um ihnen einen optimalen Start zum Wachsen zu geben. Das bewerkstelligen wir mit einem Wasserfass.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bewässern am Feld & im gewächshaus

Wenn es, wie schon so oft in den letzten Jahren, zu trocken ist, müssen wir immense Wassermengen mit einem eigens dafür umgebauten Güllefass auf das Feld karren, um unsere Pflanzen vor dem Verdursten zu bewahren. Ansonsten reicht aber das Regenwasser aus, das die Natur uns bietet. 

In den Gewächshäusern können wir die Pflanzen automatisch mit Tropfschläuchen und per Bewässerungscomputer, der je nach Witterung eingestellt wird, mit Wasser versorgen. 

Gemüse waschen & frisch halten

Nach der Ernte werden unsere fertigen Produkte gewaschen und für den Verkauf herausgeputzt. Alleine dafür haben wir drei verschiedene Waschmaschinen, die je nach Produkt eingesetzt werden.

Sollte es im Sommer zu heiß an unseren Verkaufsstellen sein, so werden die Blätter unserer Produkte mit Wasser besprüht, damit diese länger frisch bleiben. 

Unser Brunnen & Regenwasser

Man sieht, wir brauchen viel Wasser – an allen Ecken und Enden. Um die Versorgung mit dem kostbaren Nass sicher zustellen, haben wir in den letzten Jahren mehrere unterschiedliche Bezugsquellen geschaffen.

Da wäre zum ersten unser Brunnen. Diesen haben wir mit einem benachbarten Betrieb gemeinsam finanziert und gebaut. Aufgrund der Geologie und geographischen Lage, mussten wir das Loch etwa 110m tief bohren lassen. Dieses Wasser verwenden wir zum Waschen und Aufbereiten unserer Produkte. 

Eine weitere Entnahmemöglichkeit ist ein großes Becken, in dem wir Regenwasser auffangen. Dies verwenden wir zum einen für den Pflanzenschutz und es dient weiters als Puffer, falls wir mal zu wenig Wasser haben. 

unsere Teichanlage

Die Dritte und wohl wichtigste Bezugsquelle ist aber unsere Teichanlage. Beim Bau des Veranstaltungszentrums in Ohlsdorf (Mezzo) musste eine Oberflächenquelle umgelegt werden. Wir haben uns damals die Rechte gesichert und im Jahr 2010 die ersten beiden Teiche errichtet. Heuer kam dann der dritte, fast doppelt so große Teich hinzu. Nun fangen wir das Wasser im ersten Becken auf und lassen es in den zweiten und dritten Teich überlaufen. So könnten wir hier gesamt etwa 1300 m³ Wasser speichern. Dieses Wasser verwenden wir hauptsächlich zur Bewässerung unserer Gewächshäuser und für unsere Freilandkulturen. 

Wir verwenden nur Wasser höchster Qualität. Deshalb werden unsere Entnahmestellen jährlich von einem unabhängigen Labor untersucht. Vor allem für das Waschen unserer Produkte benutzen wir natürlich nur einwandfreies Trinkwasser.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick geben, was es alles benötigt, um einen Gemüseanbaubetrieb wie den unseren mit ausreichend Wasser zu versorgen. Ich denke man kann gut sehen, dass wir versuchen so nachhaltig wie möglich zu arbeiten und stets sparsam mit diesem kostbaren Gut umgehen.

Euer Michael Kirchgatterer

Michael Kirchgatterer

Michael Kirchgatterer

Michael betreibt mit seiner Familie den auf Gemüseanbau spezialisierten Betrieb. Es werden 50 verschiedene Gemüsearten in über 100 Variationen produziert. Von Feldgemüse über Fruchtgemüse bis zu Feingemüse und Kartoffeln wird hier alles für die Direktvermarktung angebaut. Außerdem werden diverse Speiseöle direkt am Hof hergestellt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

2 Gedanken zu „Wasser – Quell des Lebens“

    • Danke für Ihr Interesse!
      Ja, Wasser ist für uns sehr kostbar! Deshalb haben wir uns mit den Teichen einen Puffer geschaffen, der uns in den letzten Jahren schon ein paar Mal gerettet hat!
      Alles Liebe
      Michael Kirchgatterer

      Antworten

Schreibe einen Kommentar