Wild

Wenn im Frühling die Temperaturen wieder wärmer werden und die Tage länger, sind wir nicht nur heiß aufs Grillen, sondern auch „Wild auf Wild“. Ab 1. Mai beginnt die Jagdsaison und je nach Treffsicherheit und Bestand können wir euch ab diesem Zeitpunkt gelegentlich wieder frisches Wild zum Verkauf anbieten.

Was wird angeboten?

Ihr könnt das Wild bei uns entweder frisch im Hofladen oder am Salzkammergut Bauernmarkt erwerben oder auch tiefgekühlt im Selbstbedienungsraum.

Wir bieten hauptsächlich Rücken, Filet, Schlögel und Geschnetzeltes als Frischfleisch an.

Das restliche Fleisch wird zu Wildkäsekrainer, Wildcabanossi, Wildleberstreichwurst, Wildwurst und Wildburgerpatties weiterverarbeitet.

Wo kommt es her?

Das Wild, welches wir euch anbieten kommt zum Großteil aus der Gemeindejagd Ohlsdorf.

Rehwild ist aus unserem eigenen Revierteil, das Florian, Josef und der Ausgeher Christoph bejagen.

Ab und zu könnt ihr auch in den Genuss eines Hirsches kommen. Dieser stammt dann von befreundeten Jägern meist aus Rindbach, dem Almtal oder wie kürzlich aus dem wunderschönen Donnersbachwald.

Wie ist der Ablauf?

Wenn ein Reh geschossen wird, wird es sofort aufgebrochen und in der hiesigen Wildkammer aufgehängt und gekühlt. Dort wird es von einer kundigen Person untersucht und wenn alles passt, für den Verzehr freigegeben. Danach holen wir es ab und es wird sofort zu den jeweiligen Edelteilen fachgerecht zerlegt und der Rest zu Wurst und Grillwaren weiterverarbeitet.

Was steckt drin?

Heute gehört Wildfleisch auf jeden gesundheitsorientierten Speiseplan. Das Wildfleisch ist ein echtes Naturprodukt und zählt zu den eiweiß- und nährstoffreichsten, vor allem aber fett- und cholesterinärmsten Fleischwaren. Die Tiere ernähren sich in Wald und Feld vorwiegend von biologisch einwandfreiem Blattwerk, von gesunden Kräutern und Gräsern.

Aufgrund des vielfältigen Nahrungsangebotes ist der Anteil an Omega 3 Fettsäuren im Wildfleisch verglichen zu Rind, Lamm oder Huhn etwa dreimal so hoch. Freilandhaltung und artgerechtes Aufwachsen sind beim Wild also selbstverständlich.

Rezept Maibockgulasch

Zutaten

Maibock

Zubereitung

Für das Gulasch das Fleisch in 3 bis 4 cm große Würfel schneiden. In Öl scharf anbraten, anschließend herausnehmen und warm stellen. Das Gemüse im Bratensatz anrösten, dann das Tomatenmark dazugeben und noch 3 bis 4 Minuten mitrösten. Mit etwa 100ml Rotwein ablöschen und unter ständigem Rühren solange weiterrösten, bis dass der Rotwein eingekocht ist. Schokolade, Sternanis und Zimtstange dazugeben. Wieder mit Wein ablöschen und wie zuvor beschrieben einkochen lassen. Diesen Vorgang noch einige Male wiederholen. Dann mit dem restlichen Rotwein und der Suppe aufgießen, aufkochen und das Fleisch, die Preiselbeeren, die Orangenspalten und die Gewürznelken dazugeben.

Das Fleisch ca. 80 min weichköcheln lassen, danach herausnehmen, die Soße abschmecken und mit Stärke binden. Abschließend die Soße noch einmal aufkochen, durch ein Sieb seihen und das Fleisch wieder dazu geben.

 

Dazu passen perfekt Knödel, Nudeln, Spätzle, Speckfisolen, glasierte Karotten, etc.

Viel Freude beim Nachkochen!

Oft werden wir gefragt wie groß der Anteil an Wildfleisch in unseren Produkten ist. Wir können versichern, dass unsere Produkte zu mindestens 80% aus Wildfleisch bestehen. Da das Wildfleisch kein Fett aufweist, kommen die restlichen 20 % Schweinespeck von unseren Schweinen.

Auszeichnungen:

Wir freuen uns bereits über eine Goldmedaille für unsere Wildleberstreichwurst und Silbermedaille für unsere Wildwurst.

Eure Fam. Reisenberger

Christine & Florian Reisenberger

Christine & Florian Reisenberger

Florian ist Betriebsführer und seine Schwester Christine arbeitet Teilzeit am Betrieb mit. Der bäuerliche Familienbetrieb ist seit Generationen gewachsen und in der heutigen Form ein sehr innovativer Schweinemastbetrieb mit Direktvermarktung. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, für ihre Kunden die Produktion von Schweinefleisch bis zum fertigen Lebensmittel transparent darzustellen.

1 Gedanke zu „Wild auf Wild“

Schreibe einen Kommentar