CSC_0089

Vielleicht haben auch sie schon einmal den Ausdruck „Speckkaiser“  gehört oder gelesen. Was versteht man darunter ?

Im Rahmen der AB HOF Messe Wieselburg werden jedes Jahr bäuerliche Produkte von einer fachkundigen Jury in einem speziellen Bewertungssystem verkostet und begutachtet. Neben den besten Produkten von Brot, Honig, Säften, Ölen, Fischprodukten und Schnäpsen wird auch jedes Jahr der sog. Speckkaiser ermittelt .

Welche Produkte können ausgezeichnet werden?

Unter diesem Sammelbegriff werden alle eingereichten  Produkte von Bauernspeck, Roh – oder Kochwürsten sowie von verschiedenen Fleischaufstrichen einer hochkarätigen Jury zur speziellen Verkostung vorgelegt.

Aber wie geht das bei hunderten eingereichten Produkten aus ganz Österreich und Südtirol die in 2 – 3 Tagen verkostet und beurteilt werden sollen? Noch dazu wird unter Produkten von gewerblichen Unternehmen (Fleischereien), landwirtschaftlichen Schulen und bäuerlichen Erzeugern unterschieden.

Ablauf der Prämierung

All diese Produkte müssen bis zu einem bestimmten Datum an die höhere landwirtschaftliche Mittelschule Franzisco Josefinum in Wieselburg Niederösterreich eingesandt oder abgegeben werden. Dort werden all diese Produkte natürlich bis zur anschließenden Bewertung je nach Produkt gekühlt gelagert.

Nun beginnt für eine hochkarätige Schar an Spezialisten ( Lebensmitteltechnikern , Ernährungsberatern , Fachlehrern der Fleisch Be- und Verarbeitung u.v.m. ) eine aufwendige optische und vor allem auch sensorische Beurteilung jedes einzelnen Produktes.

Was wird beurteilt

Dabei werden für jede Kategorie der verschiedenen Proben mind . 2 Gruppen gebildet die die dargebotenen -natürlich anonymen- Produkte einzeln einer genauen äußeren und inneren Begutachtung  unterzogen.

Äußeres :

Hier wird vor allem beurteilt, ob der Zuschnitt typisch für das jeweilige Produkt ( Speck ) erfolgt , der Rand zerklüftet ist oder ob die Rauchfarbe bei Räucherwaren arttypisch dem jeweiligen Artikel entspricht. Bei Wurstwaren wird beurteilt, ob eventuell ein Füllfehler vorliegt oder sonstige Abweichungen  zutreffen.

Inneres :

Auch hier wird wiederum darauf geachtet ob das zu beurteilende Stück Speck eventuell einen Trockenrand aufweist oder allgemein ein Pökelfehler vorliegt.

Konsistenz :

Unter Konsistenz versteht man die Beurteilung des nötigen Reifegrades der Selchwaren, ob diese eventuell  zu weich oder zu fest, und daher der Reifegrad nicht typisch ist.

Geruch :

Nun beginnt für die Jury die sensorische Beurteilung von hunderten verschiedenen Selch– und Wurstwaren, von Aufstrichen und event. ganz besonderen bäuerlichen oder gewerblichen Erzeugnissen .

Ist der Geruch des jeweiligen Stückes typisch für diese Spezialität oder weicht dieser eventuell ab von den erwarteten Vorstellungen?

Geschmack :

Jetzt erst werden diese in kleine Stücke geteilte Proben von jedem der Teilnehmer der entsprechenden Gruppe schlussendlich auch verkostet, intensiv durchgekaut und in kleinen Mengen auch genossen ( oder auch nicht ) und beurteilt. Dies stellt für die gesamte Jury bezüglich der hunderten Produktproben sicherlich eine harte Prüfung dar.

Jede dieser einzelnen Kategorien wird mit verschieden gewichteten Punkten nun in einer Liste beurteilt. Nun ist es fast geschafft und die erreichten Punkte werden für jede Probe zusammengefasst.

Rang 1 : Goldmedaille 95 – 100 Punkte

Rang 2: Silbermedaille 87 – 94,9 Punkte

Rang 3: Bronzemedaille 81 – 86,9 Punkte

Der Speckkaiser

Doch damit ist die gesamte Jury noch nicht fertig, denn nun gilt es aus allen Einreichungen aus der Gruppe der Goldmedaillen  den jeweiligen Speckkaiser , das beste Produkt des jeweiligen Jahres,  also den Bundessieger zu bestimmen.

Seit bestehen der AB Hof Messe Wieselburg stellen auch wir uns – natürlich freiwillig –jedes Jahr dieser strengen Jury als bäuerlicher Direktvermarkter mit unseren Aufstrichen, versch. Rohwürsten und Speckspezialitäten und freuen uns natürlich besonders über viele entsprechende Auszeichnungen.

Auch heuer sind wir besonders stolz darauf, wieder von allen 7 eingereichten bäuerlichen Spezialitäten Prämierungen entgegen nehmen zu dürfen: 4x Gold, 1x  Silber und 2x  Bronze

Damit dürfen wir uns auch heuer nach Meinung der Bewertungskommission wieder zu den besten Lebensmittelerzeugern unter den bäuerlichen Direktvermarktern zählen .

Dies ist uns natürlich auch weiterhin die Motivation, Ihnen wie bisher nur beste bäuerliche Spezialitäten anzubieten.

Eure Fam. Reisenberger

Christine & Florian Reisenberger

Christine & Florian Reisenberger

Christine und Florian arbeiten beide am elterlichen Betrieb mit, Christine Teilzeit und Florian Vollzeit. Der bäuerliche Familienbetrieb ist seit Generationen gewachsen und in der heutigen Form ein sehr innovativer Schweinemastbetrieb mit Direktvermarktung. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, für ihre Kunden die Produktion von Schweinefleisch bis zum fertigen Lebensmittel transparent darzustellen.

2 Gedanken zu „Die Prämierung zum Speckkaiser“

  1. Hallo Flo. Ich gratuliere dir zu den Auszeichnungen und wünsche dir weiterhin viel Erfolg.
    Deine ehem. Musikkollege Hans Hirsch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar