Ferkelaufzucht für Direktvermarkter

Titelbild

Unser Betrieb befindet sich in Laakirchen, wo seit Jahrzehnten Ferkelaufzucht im Vollerwerb betrieben wird. Gleich drei Generationen sorgen sich um das Wohl der Zuchtsauen und deren Ferkel.

AndrÄ in Ziegelstadl

Auf unserem Hof „Andrä in Ziegelstadl“ wurden immer schon Schweine gezüchtet. Als unsere Eltern den Hof übernommen haben, hatten sie zusätzlich noch Milchkühe. Allerdings haben sie sich im Laufe der Zeit dazu entschlossen, sich auf die Ferkelaufzucht zu spezialisieren. Mein Bruder Johannes hat den Hof übernommen, ich selbst arbeite mit und meine Kinder Franziska (7 J.) und Josef (4 J.) helfen auch schon fleißig. Somit sind mit unseren Eltern, die uns in der Pension unterstützen, und der Urlioma, die mit ihren 90 Jahren immer noch mit anpackt, vier Generationen am Hof tätig. 

Die Aufzucht

Bei der Geburt werden pro Mutterschwein 9-13 Ferkel geboren. Nach 5 Wochen Säugezeit bei der Mutter werden die Ferkel mit ca. 10 Kilo abgesetzt. Beim Absetzen geht´s für die Ferkel in den „Kindergarten“ und somit in einen eigenen Stall.  Die Mutterschweine kommen von den Abferkelbuchten, die mit Wärmelampe und beheizten Platten zum Liegen ausgestattet sind, auch wieder in ihren eigenen Stall. Bereits 5 Tage nach dem Absetzen können sie wieder aufnehmen. Es wird auf Grund der einfacheren Handhabung fast ausschließlich künstlich befruchtet. 

Der Verkauf an die schweinemäster

Wenn die Ferkel ein Lebendgewicht von ca. 33 Kilo erreicht haben, werden sie an Mäster in der Region verkauft. Wir sind sehr dankbar, auch die Familie Reisenberger seit Jahren in dieser Partnerschaft beliefern zu dürfen. Wir übernehmen den Transport selbst und machen Hofzustellungen, da wir ausschließlich mit regionalen Mästern zusammen arbeiten. Neben Direktvermarktern wie der Fam. Reisenberger arbeiten wir mit Betrieben, die sich auf reine Schweinemast spezialisiert haben, zusammen. Diese verkaufen die fertig gemästeten Schweine dann weiter.

Hofeigenes Futter

Die Tiere werden ausschließlich mit hofeigenem Futter, das sich aus Gerste, Hafer, Weizen, Roggen und Mais individuell zusammensetzt, gefüttert. Darüber hinaus bekommen die Zuchtschweine täglich frisches Heu und Grummet zur Sättigung.

Frisches Bauernbrot

Im Nebenerwerb backen wir aus unserem eigenen Getreide frisches Bauernbrot, verschiedene Sorten Milchbrot und Brauchtumsgebäck. Seit Beginn des Salzkammergut Bauernmarktes 1988 in Ohlsdorf verkaufen wir dort jeden Freitag unser knuspriges Brot.

Wir hoffen, wir konnten euch einen kleinen Einblick in unsere Ferkelaufzucht geben. Falls ihr noch Fragen dazu habt, könnt ihr euch gerne melden.

Eure Fam. Preinstorfer

Fam. Preinstorfer

Fam. Preinstorfer

Die Fam. Preinstorfer betreibt seit Jahrzehnten Ferkelaufzucht im Vollerwerb. Gleich drei Generationen sorgen sich bei ihnen am Hof um das Wohl der Zuchtsauen und deren Ferkel.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar